Leistungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller von uns angebotenen unserer Leistungen.

Therapiemaßnahmen

Therapieangebot

  • Allgemeine Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Klassische Massagetherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Komplexe Entstauungstherapie
  • Schlingentischtherapie
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn
  • Atlas-Therapie
  • CMD (Kiefergelenk) Behandlung
  • Krankengymnastik nach Bobath
  • Traktionsbehandlung
  • Gerätegestützte Krankengymnastik
  • Motomed-Symmetrietraining
  • Med. Vibrationstraining
  • Schröpfbehandlung
  • Reflexzonentherapie
  • Koordination und Gleichgewicht
  • Fangopackung
  • Wärme- und Kältetherapie
  • Beckenbodentraining
  • Kinesiotaping
  • Präventionskurse nach § 20 SGB V
  • Hausbesuch nach Vereinbarung
  • Gesundheitsgutschein
Krankengymnastik am Gerät

Der Behandlungsablauf mit verschiedenen Rehabilitationsphasen wird dem Genesungsverlauf angepasst und individuell abgestimmt.

Die Therapie bzw. Behandlungsschwerpunkte liegen in den Bereichen von:

  • Traumatischen Weichteil,-und Gelenkverletzungen
  • Therapie nach orthopädischen/chirurgischen Eingriffen
  • Gelenkarthrosen, Instabilitäten und Frakturen
  • Nach Gelenkersatz (TEP) Schulter/Hüfte/Knie
  • Rückentherapie zur Stabilisation und Kräftigung auch nach Wirbelsäulen und Bandscheibenoperationen
  • Behandlung von Krebspatienten mit manueller Lymphdrainage und der komplexen Entstauungstherapie
  • Therapie von neurologischen Krankheitsbildern in der Praxis und bei Ihnen zu Hause
  • Herz-Kreislauf-Erkrankung
Dr. WOLFF-Präventionspark

Das Besondere

Die Bewegungsangebote im Dr. WOLFF-Präventionspark können mit dem gewöhnlichen Fitnesstraining nicht verglichen werden. Die eingesetzte Gerätetechnik sowie die Trainingsprogramme sind zielgerichtet für das anspruchsvolle Gesundheitstraining konzipiert. Das aktuelle sportwissenschaftliche und präventiv-medizinische Wissen wird hierbei von Dr. Wolff konsequent umgesetzt.

Der Unterschied zum normalen Fitnesstraining

Während klassische Fitnessgeräte ihren Ursprung im Kraftsport fanden, orientieren sich die Bewegungsmöglichkeiten im Dr. WOLFF-Präventionspark vielmehr an den Erfordernissen von Alltagsbewegungen und dem Gesundheitstraining. Die Bewegungsabläufe erfordern ein hohes Maß an aktiver Körperstabilisation. Das aus der Physiotherapie bekannte Seilzug-Prinzip erlaubt anspruchsvolle Ausführungsvarianten. Die Mehrzahl der Übungen ermöglicht das Training in sogenannten Muskelschlingen und steigert somit die Anzahl der bewegungsaktiven Muskeln. Damit die Bewegungsausführungen auch dauerhaft korrekt gelingen, wird über einen Chipkarten-gesteuerten Trainingscomputer das System unterstützt. So reduziert sich effektiv das Auftreten fehlerhafter Bewegung!

Aktive Rückentherapie

Viele Menschen leiden an unspezifischen Rückenschmerzen. Vitalitätsdefizite, durch neuzeitliche Lebensführung unvermeidbar, liegen aus unserer Sicht hauptsächlich auf muskulärer Ebene. Dementsprechend spielen konservative Behandlungsmethoden eine wichtige Rolle. Die Reaktivierung des vielfach dekonditionierten muskulären Sicherungssystems der Wirbelsäule bilden in unserer Praxis einen Behandlungsschwerpunkt.

Seniorenfitness-Konzept

Liebe Patientin, Lieber Patient,

Unfall, Krankheit und chronische Schmerzen

All das sind Ursachen für muskuläre Defizite, verbunden mit Gleichgewichtsstörungen und Sturzneigung, unter denen heute immer mehr Menschen zu leiden haben. Es gibt häufig Fälle, in denen die medizinische Notwendigkeit für eine Rezeptverordnung bzw.Therapiemaßnahme nicht zwingend vorliegt, auch wenn es aus ärztlicher und
therapeutischer Sicht sinnvoll wäre.

Unser Leistungsspektrum deckt alle Möglichkeiten ab, die Sie für eine Therapie Ihrer speziellen Bedürfnisse benötigen. Ihre negativen Probleme und Beschwerden können gezielt behandelt und letztlich beseitigt werden!!

Insbesondere empfehlen wir unser Therapiekonzept bei:

  • Schmerzproblemen aller Art
  • Rücken-, Bandscheibenoperationen
  • Nach Gelenkersatz (TEP) Schulter/Hüfte/Knie
  • Operationen mit langem Krankenhausaufenthalt
  • Bewegungseinschränkungen und Mobilitätsverlust
  • Gleichgewichtsstörungen und Schwindel
  • Gangunsicherheit mit Sturzneigung
  • Osteoporose

Außerdem bei allen Organerkrankungen (wie z.B. Herz, Kreislauf, Atemwege, etc.) die in ihrem Verlauf eine verminderte, körperliche Leistungsfähigkeit bedingen.

Konzeptschwergunkte unserer Therapie sind:

  1. Therapiesäule: Gleichgewicht + Koordination
  2. Therapiesäule: Allgemeines Kräftigungstraining
  3. Therapiesäule: Gangschulung + Sturzprophylaxe

1. Säule: Gleichgewicht + Koordination

Gleichgewicht

Ein hochkomplexer Abstimmungs- und Rückmeldeprozess zwischen verschiedenen Sinneswahrnehmungen gewährleistet, dass wir uns ohne Schwierigkeiten "gezielt und aufrecht" bewegen können, sowie zur räumlichen Orientierung.
Gleichgewichtsstörungen äußern sich häufig auch mit Schwindel und Unwohlsein.

Koordination

Optimales Zusammenspiel von Bewegungen und verschiedenen Körperteilen (z.B. Kopf-, Arm-, Rumpf-, Beinbewegung) bei gestellten zusätzlichen Reizen für einen zielgerichteten Bewegungsablauf, abhängig von der konditionellen Leistung wie z.B. Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer.

2. Säule: Allgemeines Kräftigungstraining

Krafttraining

Ohne aktive Übung lässt die Kraft älterer Menschen ganz erheblich nach.
Es fällt sehr schwer mehrere Treppen hoch zu steigen oder einen Kasten Sprudel zu tragen.
Weil es an Kraft fehlt und auch das Gleichgewichtssystem nicht mehr so gut funktioniert, stürzen viele Menschen im Alter immer häufiger. Die Sturzneigung lässt sich durch gezieltes Krafttraining ganz massiv verringern.

Krafttraining macht nicht nur stärker und unabhängiger, es trägt auch dazu bei, dass Sie aktiver, sicherer und selbstbewusster werden.

Durch Krafttraining lässt sich die Lebensqualität erheblich steigern.

3. Säule: Gangschulung + Sturzprophylaxe

Gangschulung

Systematisches und gezieltes Training der Gehtechnik, um ein physiolog. Gangbild und max. Gehleistung zu erzielen, oder zu erhalten. Neben dem korrekten Gang muss auch "Aufstehen und Hinsetzen" sowie "Treppensteigen" beübt werden. Eine korrekte und sichere Haltung und ein trainiertes Gehen ist die Basis, um Stürze zu vermeiden oder das Fallen zu lernen. Koordinierte Bewegungsabläufe und Körperreaktionen, die man beim Gehen gelernt hat, machen Menschen in einer Sturzsituation handlungsfähiger!

Sturzprophylaxe

Sturzprophylaxe hat das Ziel, Stürze und Sturzfolgen zu vermeiden, indem ursächliche Risiken und Gefahren erkannt (beübt und und trainiert) und nach Möglichkeit minimiert werden.

Das Therapiekonzept bietet Patienten eine Komplextherapie,
wobei die Elemente der allg. Krankengymnastik (KG), mit Bestandteilen der Krankengymnastik am Gerät (KGG), der medizinischenTrainingstherapie (MTT) und den Aufgaben des täglichen Lebens (ADL) optimal ergänzt und beübt werden.

Wir bieten Ihnen eine
„bezahlbare Gesundheitsdienstleistung“,
unter qualifizierter-physiotherapeutischer Anleitung, sowie Betreuung und es ist gewährleistet, dass Sie auf alle medizinischen Fragen und Unklarheiten zum Therapiekonzept auch fundierte Antworten bekommen!

Probieren Sie es aus und vereinbaren Sie direkt mit uns, oder in Rücksprache mit Ihrem behandelnden
Arzt einen Termin.

Therapeutisch empfohlenes Therapiekonzept über insgesamt 8 Wochen:

  • 5 x Einzeltraining (jeweils 30 Minuten
  • 10 x Kleingruppentraining (jeweils 60 Minuten
  • 15 Trainingstermine / Gesamtkosten : 200 Euro

„Ihre Antwort und Beitrag auf die steigende gesundheitliche Eigenverantwortung“

Wellness und Entspannung